ROT:

  • stimulierend, aktivierend und aufregend
  • wirkt belebend, weckt innere Kräfte ("Urkräfte")
  • steigert das Selbstwertgefühl.
  • wirkt appetitanregend
  • macht vital und dynamisch
  • regt an und erregt, verursacht aber auch Unruhe

HILFE bei

  • Schwäche und Lethargie
  • Müdigkeit oder wenn man sich abgespannt fühlt
  • mangelnder Durchsetzungsfähigkeit
  • mangelndem Selbstbewußtsein
  • Minderwertigkeitsgefühlen
  • Rot am Morgen wirkt wie ein "Push-Up" für gute Laune.

Orange:

  • aufbauend und leistungssteigernd
  • anregend und anspornend
  • fördert Freude, Leichtigkeit, Loslassen, Genuß
  • weckt die Arbeitsfreude
  • strahlt Wärme aus
  • macht Appetit und fördert die Geselligkeit
  • macht es Morgenmuffeln leichter, früh aufzustehen

Hilft bei

  • Verhinderte Kreativität
  • fehlende Erotik bei der Sexualität
  • bei Streß
  • vertreibt Depressionen, hilft Emotionen in geordnete Bahnen zu leiten

Gelb:

  • aufmunternd und nervenstärkend
  • fördert Intelligenz und inneren Abstand, Nichtverhaftung
  • fördert die Konzentration, Lerneifer, regt den Geist an 
  • unterstützt alle geistigen Tätigkeiten
  • stärkt die Nerven und regt den Intellekt an
  • bringt Sonne ins Gemüt und verscheucht trübe Stimmung
  • macht Lust auf Sex

Hilft bei

  • Ängsten
  • Spannungen
  • Mutlosigkeit
  • fehlende Offenheit
  • Kaufsucht
  • Geiz
  • gegen schlechte Laune
  • Unlustgefühle
  • Niedergeschlagenheit

Grün:

  • hilft Körper und Seele ins Gleichgewicht zu bringen
  • regenerierend und harmonisierend
  • fördert Ruhe, wirkt erfrischend
  • erholsam und vitalisierend
  • verbessert das Urteilsvermögen
  • beruhigt die Nerven
  • stärkt die Sinne und die Konzentration
  • fördert Ausgeglichenheit
  • beruhigt, dämpft Angst
  • fördert die Konzentration
  • bringt Harmonie ins Leben

Hilft bei

  • Nervosität und Überreiztheit
  • bei Schlafstörungen
  • Liebesunfähigkeit
  • krankhafte Eifersucht
  • Liebeskummer

 

Blau:

  • harmonisiert und beruhigt entspannend, lösend
  • entspannt nach einem hektischen Tag
  • läßt einen gut einschlafen
  • bringt in träumerische Stimmung
  • Frieden mit uns selbst und innere Stille
  • führt nach innen, bis hin zum eigenen Unbewußten
  • fördert die Kommunikation und Sachlichkeit und Präzision der Gedanken

Hilft bei

  • Schlafproblemen
  • dämpft Erregtheit und Nervosität
  • Unruhezuständen
  • Schwierigkeiten sich zu artikulieren
  • schlechter Zuhörer zu sein
  • wenn man oft gereizt oder aggressiv reagiert

Rosa

  • fördert Ruhe
  • wirkt erfrischend
  • verbessert das Urteilsvermögen
  • besänftigt
  • macht empfänglich für die Stimmungen anderer Menschen
  • baut Aggressionen ab

Hilft bei

  • bei Schlafstörungen
  • hilft, sich selbst zu lieben
  • steigert die Sensibilität

Violett

  • ausgleichend und regenerierend
  • fördert inneres Gleichgewicht, Frieden, Würde, Mitgefühl
  • verstärkt die Meditationswirkung
  • führt zu höheren Bewußtseinszuständen
  • weckt meditative Kräfte
  • inspiriert und regt über das Unterbewußtsein den Geist an

Hilft bei

  • bei fehlendem Vertrauen
  • Schwierigkeiten, Kontrolle aufzugeben
  • zügelt Appetit
  • hilft, sich besser konzentrieren zu können

Braun

  • hilft bei mangelnder "Erdung"
  • bewahrt die eigene Natürlichkeit

Türkis

  • Schwierigkeiten, sich gegen andere abzugrenzen
  • Schüchternheit und Gehemmtsein

Weiß

  • Klärend und reinigend
  • verschafft Klarheit

Grau, als Mischfarbe von schwarz und weiß, symbolisiert den Grenzbereich, das Undurchdringliche, und steht für Neutralität und Vorsicht. Grau kann viele verschiedene Wirkungen haben, je nach Helligkeitsgrad. Während ein trübes, dunkles grau einen bedrückenden Eindruck vermittelt (man denke nur an die leider häufigen "grauen" Tage, die unserer Stimmung nicht gerade förderlich sind), kann ein helles, silbernes grau Hoffnung vermitteln und ein Zeichen des Aufbruchs darstellen (der "Silberstreif am Horizont")